Retinologische Gesellschaft

Klinische Hospitation - Retinologische Gesellschaft

Austausch von Ärzten

Die Retinologische Gesellschaft unterstützt den Austausch zwischen Ärzten unterschiedlicher Kliniken zur gegenseitigen Weiterbildung und Wissensvermittlung. Ein solcher Austausch kann auf allen Ausbildungsstufen wichtige Impulse zur persönlichen, klinischen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung liefern. Als sinnvoll werden sowohl der gegenseitige Austausch von Ärzten im Rahmen von wechselseitigen Hospitationen zwischen zwei Einrichtungen als auch Besuche in nur einer Richtung angesehen. Die Dauer eines Klinischen Hospitationsprogramms richtet sich dabei nach den individuellen Bedürfnissen und Zielsetzungen der beteiligten Kollegen. Als Voraussetzung wird eine gegenseitige Bereitschaft und ein hohes Engagement sowohl der aufnehmenden als auch der entsendenden Institution angesehen. Die inhaltliche Ausgestaltung sollte von den beiden beteiligten Partnern im Vorfeld detailliert abgestimmt werden. Die Retinologische Gesellschaft kann hierbei organisatorisch unterstützend wirken. 

Unten finden Sie  eine Liste von Kliniken, die grundsätzlich bereit sind klinische Hospitationen anzubieten:

Freiburg, Universitäts-Klinik für Augenheilkunde

Berlin, Sankt Gertrauden Krankenhaus