Retinologische Gesellschaft

Bewerbung - Retinologische Gesellschaft

Bewerbung Hospitation / Praktisches Jahr

Sollten Sie sich dafür interessieren, Ihre Facharzt-Ausbildung an einer deutschen Augenklinik zu beginnen oder fortzuführen, empfiehlt es sich, dort für eine begrenzte Zeit zu hospitieren. Die Bewerbung sollte direkt an die Direktion der entsprechenden Klinik gerichtet sein. Von „gestreuten“ elektronischen Bewerbungen wird abgeraten. In der Regel ist für die Hospitation ein Hospitationsvertrag mit der jeweiligen Institution notwendig. Für ausländische Bewerber ist ein gültiges Visum Voraussetzung. Aktive Mitarbeit in der Klinik ist nur dann möglich, wenn eine für Deutschland gültige Arbeits- und Berufserlaubnis vorliegt. 

Studierende der Medizin haben mit Inkrafttreten der neuen Approbationsordnung mehr Flexibilität bei der Wahl ihrer Ausbildungsorte während des Praktischen Jahrs („nationale Mobilität“). Dadurch haben sie die Möglichkeit, eine Augenklinik über einen Zeitraum von drei Monaten genau kennen zu lernen und sich dort im Hinblick auf eine spätere Bewerbung bekannt zu machen. Eine Direktbewerbung ist in der Regel nicht möglich, sondern sollte über das für die Gast-Universität zuständige Studiendekanat erfolgen. Vor Ort eingeschriebene Studierende der Medizin haben bei der Platzvergabe Vorrang.